HeaderBG.jpg
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Haushaltsentwurf 2018: Die richtigen Weichen gestellt und solide finanziert

1711 Haushaltsentwurf 2018Der am 9. November im Städteregionsausschuss eingebrachte Haushaltsentwurf 2018 für die StädteRegion Aachen ist für die CDU-Fraktionsvorsitzende Ulla Thönnissen ein Beleg für die erfolgreiche Arbeit von Schwarz-Grün. „Allein durch den von der Verwaltung eingebrachten Haushaltsentwurf wird schon deutlich, dass Schwarz-Grün in der StädteRegion die richtigen Weichen gestellt hat. Wir werden jetzt - wie gewohnt - sorgfältig und mit Augenmaß an die Arbeit gehen und unseren Haushalt für das Jahr 2018 aufstellen“, sagte die Fraktionschefin. „Dass wir die Umlage in diesem Jahr senken können und die regionsangehörigen Kommunen rund 10 Millionen Euro weniger an die StädteRegion zahlen, ist der Beleg für unsere solide Finanzpolitik in den letzten Jahren".

Insgesamt rechnet die StädteRegion laut Haushaltsentwurf mit Ausgaben in Höhe von 711 Millionen Euro und Einnahmen in Höhe von 707 Millionen Euro. Die höchsten Ausgaben fallen mit 290 Millionen Euro bei den Sozialleistungen an. Der größte Einnahmeposten ist die Regionsumlage.

 

Ulla Thönnissen in Vorstand der´Metropolregion Rheinland´ gewählt

170220 FOTO Gruppe Gründung Metropolregion RheinlandDie Aachener CDU-Vorsitzende, Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der CDU-Fraktion im Städteregionstag Aachen, Ulla Thönnissen, ist am 20. Februar 2017 in Düsseldorf bei der Gründungsversammlung der „Metropolregion Rheinland e.V.“ in den Vorstand gewählt worden. In der Metropolregion schließen sich Kommunen und Kreise, Handwerks- sowie Industrie- und Handelskammern, die StädteRegion Aachen und der Landschaftsverband Rheinland zusammen, um das Rheinland als Metropolregion von europäischer Bedeutung im nationalen, europäischen und globalen Wettbewerb noch erfolgreicher zu machen.

„Nur gemeinsam sind wir stark und ich freue mich sehr, die Region Aachen im Vorstand mit starker Stimme vertreten zu können“, sagte Thönnissen nach ihrer Wahl. „Wir wollen das Rheinland als Wohn- und Wirtschaftsstandort noch attraktiver gestalten und die Wahrnehmung als Region nach innen und außen stärken. Dabei spielt unsere Stadt als Wissenschafts- und Forschungsstandort eine wichtige Rolle“, so Thönnissen weiter.

Neben Ulla Thönnissen wurde auch die Aachener CDU-Bürgermeisterin Dr. Margrethe Schmeer in den Vorstand der „Metropolregion Rheinland“ gewählt.  

Der neu gegründete Verein mit Sitz in Köln vertritt ab sofort die Interessen von rund neun Millionen im Rheinland lebenden Menschen und setzt seine Arbeitsschwerpunkte in den Bereichen Verkehr und Infrastruktur, Bildung und Forschung, Standortmarketing sowie Kultur und Tourismus. Vorsitzender der Metropolregion Rheinland ist der Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel.

 

Strukturwandel in der StädteRegion Aachen vorantreiben

1604 Autobahn„Der Strukturwandel in der StädteRegion und Region Aachen führt zu großen wirtschafts- und arbeitsmarktpolitischen Veränderungen“, so Fraktionsvorsitzende Ulla Thönnissen MdL. Der Rückgang der konventionellen Energiegewinnung und der damit verbundene Abbau von Arbeitsplätzen führen uns zu neuen Herausforderungen.
 
Deshalb haben CDU und GRÜNE-Fraktion im Städteregionstag gemeinsam einen Antrag zur „Förderung der Strukturentwicklung in der StädteRegion Aachen“ formuliert.  

„Wir erwarten Ergebnisse und konkrete Vorschläge zur Perspektive und Weiterentwicklung für unsere Region“, führte Ulla Thönnissen weiter aus.  

Weiterlesen...

© CDU in der StädteRegion Aachen 2017 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND